Das Pendel der Zufriedenheit

Zweiter Teil: Tiefe und Genügsamkeit

Mehr Dimensionen

Lass uns nun eine dritte und vierte Dimension hinzufügen: Tiefe und Genügsamkeit.

Du hast ein Leben und es findet in jeder Sekunde statt. Jede deiner Entscheidungen, manche mehr, manche weniger, haben einen Einfluss auf dein Wohlbefinden und deine Zufriedenheit sowie das Mass an gefühlter Erfüllung.

Anknüpfend an die Frage „Wie zufrieden und erfüllt möchte ich mich fühlen?“, spielt das Thema der Tiefe der Sinnhaftigkeit eine Rolle.

Alltagsleben

Manch einer ist genügsam und fühlt sich vom alltäglichen Leben bereits so herausgefordert, dass er sich nicht dafür interessiert, warum und für was er hier auf Erden ist. 

Andere fragen sich jedoch, ob es einen grösseren (oder kleineren) Sinn gibt, ob man mit Talenten, einer Mission, einer Aufgabe oder sogar einer Gabe geboren wurde. Und welche Verantwortung diese mit sich bringen.

Auch spielen bei dem Bedürfnis nach Tiefe die derzeitige Lebensphase, das Alter, die individuellen Erfahrung sowie die persönliche Einstellung eine explizite Rolle. Auch verändert sich dementsprechend der Fokus dynamisch.

Fragenkatalog

Wieviel Routine verträgt mein Alltag?

Welche Ziele habe ich? Gibt es eine Mission?

Habe ich eine Gabe? Ist damit eine Verantwortung verbunden?

Wie Zufrieden möchte ich sein?

Was bin ich bereit dafür zu tun?

Was kann ich mit diesem Leben anfangen?

Wo sind meine Grenzen? Und wie gehe ich darüber hinaus?

.

Fragen die du

.

Atte.

Wolf

#Beratung #Gesundheit #Reflexion #Autonomie #Emotionalereife #Innererfrieden #Zufriedenheit #Emotionen

Das Pendel der Zufriedenheit, Teil 2